So werden Luxusimmobilien erfolgreich vermarktet

Wenn Sie eine Luxusimmobilie besitzen, müssen Sie sich bei der Vermarktung besonders anstrengen, damit Sie den Verkaufspreis erzielen, den Sie anstreben. Natürlich gibt es hier einige Dinge zu beachten, die für Eigentümer normaler Immobilien nicht wichtig sind. Luxusimmobilien sollten gezielt beworben werden, wenn diese Bestpreise am Markt erzielen und möglichst viele potenzielle Kunden anziehen sollen. Das klappt mit den folgenden Tipps.

Die Umgebung spielt große Rolle

Wer Luxusimmobilien verkaufen möchte, der kann sich nicht damit begnügen, nur das Haus oder das Grundstück zu bewerben. Vor allem die direkte sowie die weitere Umgebung spielen eine große Rolle, wenn schnell ein Käufer gefunden werden soll. Befindet sich das Grundstück in einer besonders beliebten Gegen, die derzeit sehr angesagt ist? Dann sollte das bereits im Inserat erwähnt werden und im besten Fall sogar im Titel stehen. Für besondere Regionen kann auch ein Immobilienmakler an der Weinstraße bei der Vermarktung helfen.

Natürlich kommt es nicht nur auf kleine Details innerhalb der Luxusimmobilie an, sondern bereits die Wortwahl ist entscheidend. Befindet sich das betreffende Haus zum Beispiel in der Nähe zu einem großen Gewässer, kann es in der Anzeigen als Strandhaus bezeichnet werden. Sehr große Häuser mit großen Grundstück und besonderer Ausstattung haben darüber hinaus die Bezeichnung Villa oder Anwesen verdient. Damit stechen sie aus der Masse hervor und der wahre Wert der Immobilie wird eher wahrgenommen. Erwähnt werden darf auch, wenn sich in der direkten Nähe ein besonderes Besuchermagnet befindet, wie zum Beispiel ein Golfplatz oder ein Park.

Mit Home Staging die Luxusimmobilie ins rechte Licht rücken

Nicht nur der Titel und die Beschreibung eines Inserats ist wichtig, sondern vor allem die Bilder müssen zu begeistern wissen. Haben Sie schon einmal vom sogenannten Home Staging gehört? Hier geht es darum, dass die einzelnen Räume, der Garten durch den Gartenbau oder der Innenhof besonders in Szene gesetzt werden. Profis kommen zu ihnen nach Hause, um das Anwesen in einen Zustand zu versetzen, der besonders viele Menschen ansprechen soll. Meistens bringen die professionellen Home Stager Requisiten mit wie zum Beispiel hochwertige Möbel, einem Whirlpool Dekorationen oder Pflanzen.

Auch dann, wenn die Luxusimmobilie gerade nicht bewohnt wird, sollte diese möglichst behaglich hergerichtet werden. Leere Räume wirken in der Regel weniger ansprechend als solche, bei denen sich der potenzielle Käufer vorstellen kann, wie er sie mit der ganzen Familie bewohnt. Selbst dann, wenn Sie die Immobilie auf eigene Faust fotografieren: Sorgen Sie für ein ansprechendes Ambiente, das die Wertigkeit der Immobilie noch einmal durch die Ausstattung betont. Mit etwas Glück finden Sie einen Käufer, der sich direkt in die Immobilie verliebt und einen attraktiven Preis zahlt.

Immobilie klar positionieren

Wenn Sie eine Luxusimmobilie verkaufen möchte, dann muss auf den ersten Blick ersichtlich sein, dass es sich hier nicht um einen normales Haus handelt, sondern um ein ganz besonderes Schmuckstück. Das können Sie wie oben beschrieben mit hochwertigen Bilder, einem entsprechenden Titel und der richtigen Beschreibung erreichen. Die Immobilie muss unbedingt so positioniert werden, dass Sie die richtigen Käufer mit den entsprechenden finanziellen Mitteln erreichen. Auch hier spielt das Thema Abschreibungen beim Kauf eine große Rolle.

Manchmal ist es ratsam, sich an einen Makler zu wenden, der sich auf Luxusimmobilien spezialisiert hat. Mit etwas Glück hat der Profi bereits Kunden, die nach einem Objekt suchen, welches Sie gerade verkaufen wollen. Möchten Sie lieber auf eigene Faust verkaufen, sollten Sie sich die Plattform für den Verkauf genauer ansehen. Meist ist es keine gute Idee, wenn eine Villa zwischen normalen Eigentumswohnungen oder Häusern positioniert wird. Suchen Sie stattdessen nach Plattformen speziell für Luxusimmobilien.